Spielgemeinschaft SK CAÏSSA/VfB Hermsdorf Schach
Schachreise nach Görlitz: 26./27. September 2015
Home :: Schachreisen :: 2015 - Görlitz
Home
Spielabende
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Berichte
Download
Anschriften
2003 - Dresden | 2004 - Frankfurt (Oder) | 2005 - Leipzig | 2006 - Zehdenick | 2007 - Stralsund | 2008 - Dessau | 2009 - Oranienburg | 2010 - Greifswald | 2012 - Saalfeld | 2013 - Stettin | 2014 - Eberswalde | 2015 - Görlitz | 2016 - Lübeck

Bericht von unserer Schachreise 2015 nach Görlitz:

Lang war die Vorbereitungszeit für unsere diesjährige Schachfahrt, die uns am Wochenende 26./27. September nach Görlitz führte, und schon ist alles wieder Vergangenheit! Die Idee für das Ziel in der Lausitz kam uns, weil meine Frau Margrit einst in Görlitz zur Schule ging und wir beide oft dort weilten. Wie sich herausstellte, entsprachen Größe (beide Vereine haben exakt 53 Spieler in der DWZ-Liste) und Spielstärke des Schachvereins Görlitz ziemlich genau unseren Parametern. Ein weiterer glücklicher Umstand bestand darin, dass der Vorsitzende des Görlitzer Vereins, Matthias Grall, Braumeister der „Landskron Brauerei“ ist und der Klub dort seine Vereinsräume hat. So kamen wir am Sonntag nach dem Wettkampf in den Genuss eines leckeren „Braumeisterbratens“ mit grünen Speckbohnen, Kartoffeln und würziger Sauce sowie einer anschließenden fachkundigen Brauerei-Führung durch den Chef. Gekrönt wurde die anregende und informative Besichtigung durch eine Bier-Verkostung. Das Landskron-Bier schmeckt nicht nur ausgezeichnet, es hat aufgrund seiner besonderen Manufaktur eine charakteristische, natürliche, Geschmacksnote, die es aus der Masse der deutschen Biere hervorhebt.

Angereist sind die meisten von uns mit dem Zug, Thorsten Thiele natürlich mit seinem Motorrad und Jörg Friedrich mit Frau sowie Thomas Glatthor, der Arnim Zöller mitnahm, mit dem Auto. Die Bahn-Reisekosten sowie die Rechnung für die Braumeisterbraten der Vereinsmitglieder übernahm unser Kassenwart Martin Hamann, der auch die günstigen Sammel-Fahrscheine besorgt hatte.

Nach dem Einchecken im Hotel Europa und anschließendem wohlschmeckenden Mittagessen im „Görlitzer Kartoffelhaus“ stand die Altstadt-Führung auf dem Programm, die meine Frau Margrit mit vielen interessanten Erläuterungen und Geschichten würzte. Auf den Fotos dieser Seite könnt ihr den Stadtrundgang optisch nachvollziehen. Görlitz ist prachtvoll restauriert und sicherlich (was die Altstadt betrifft) eine der schönsten Städte Deutschlands und zugleich ihre östlichste. Eine Besonderheit, die wir zumindest an der „Altstadtbrücke“ sehen konnten, ist die Zweiteilung der Stadt in einen deutschen und einen polnischen Teil. Die Brücke war 1945 gesprengt worden und wurde 2004 als neu erbaute Fußgängerbrücke wiedereröffnet. Görlitz ist eine der letzten geteilten Städte Europas, wobei jedoch die Stadtverwaltungen gut zusammenarbeiten, sich beispielsweise gemeinsam um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2010“ bewarben.

Das Blitzturnier am Abend (Scheveninger System, jeder Spieler einer Mannschaft spielt gegen jeden der gegnerischen) gewannen die Gastgeber deutlich mit 14 Punkten Vorsprung (79:65), wobei wir an den oberen Brettern klar die Nase vorn hatten. Den Abendimbiss (geräucherte Würstchen und Brezeln) gab’s umsonst! Am Tag darauf drehten wir den Spieß um und siegten im Wettkampf an 11 Brettern mit 7,5:3,5 Punkten. Die Bedenkzeit betrug 60 Minuten für 30 Züge und 30 Minuten für den Rest der Partie. Alle Einzelergebnisse sind den Tabellen zu entnehmen.

Heinrich Burger

Turnierergebnisse von unserer Schachreise 2015 nach Görlitz:

Mannschaftswettkampf 90min Schnellschach
SV Görlitz 1990 - SK Caïssa / VfB Hermsdorf Berlin
1Darius Bukowski2027-Alexander Lawrenz19991:0
2Bernd-Jürgen Kießlich1725-Thomas Glatthor19530:1
3Thomas Liebs1788-Heinrich Burger19960:1
4Mario Kosubek1785-Christian Piesnack18850:1
5Artur Seibt1704-Manfred Witte19870:1
6Georg Rönsch1676-Panos Alevizakis18270:1
7Daniel Reimann1625-Martin Hamann18560:1
8Andreas Krakow1681-Dr. Reinhold Zwingel1687½:½
9Wladyslaw Michalak1564-Joachim Lißner1680½:½
10Jörn Herzog1514-Jörg Friedrich15341:0
11Matthias Grall1447-Thorsten Thiele1408½:½
SV Görlitz 1990-SK Caïssa / VfB Hermsdorf:

Mannschaftswettkampf 5min Blitzschach (Scheveninger System)
BrettNameDWZELO910212148115673Punkte
MarioWladyslawChristianFalkRainerBernd-JürgenGeorgAndreasDanielThomasArturManuel
KosubekMichalakBrauerTippmannSeligKießlichRönschKrakowReimannLiebsSeibtNixdorf
SV GörlitzSV GörlitzSV EbersbachSchwalbeSV EbersbachSV GörlitzSV GörlitzSV GörlitzSV GörlitzSV GörlitzSV Görlitz-
17851564201617912039172516761681162517881704-
--2106-2132-18841861193118641762-
3Christian Piesnack1885220911111½11111111½
1Alexander Lawrenz1999215710111111111111
7Thomas Glatthor1953204711101½½011119
2Heinrich Burger199621211101½½111½01
4Manfred Witte198722100011½11½111½
6Panos Alevizakis18271861010½½10½0001
5Martin Hamann1856-0010110½0½004
8Dr. Reinhold Zwingel1687-000000110½0½3
12Joachim Lißner1680-0000000010113
9Jörg Friedrich1534-000000000½10
10Thorsten Thiele1408-000½00000000½
11Bruno Koenig1073-0000000000000
SV Görlitz 19908877666579
SK Caïssa / VfB Hermsdorf65

Fotos von unserer Schachreise 2015 nach Görlitz:

Vielen Dank an Heinrich, Martin, Panos, Reinhold und Thomas für die Fotos.

© SG Hermsdorf 2017
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Disclaimer   Stand: 07.10.2015