Spielgemeinschaft SK CAÏSSA/VfB Hermsdorf Schach
Schachreise nach Stralsund: 15./16. September 2007
Home :: Schachreisen :: 2007 - Stralsund
Home
Spielabende
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Berichte
Download
Anschriften
2003 - Dresden | 2004 - Frankfurt (Oder) | 2005 - Leipzig | 2006 - Zehdenick | 2007 - Stralsund | 2008 - Dessau | 2009 - Oranienburg | 2010 - Greifswald | 2012 - Saalfeld | 2013 - Stettin | 2014 - Eberswalde | 2015 - Görlitz | 2016 - Lübeck

Bericht von unserer Schachreise 2007 nach Stralsund:

Am Samstag gegen 9 Uhr 30 trafen sich alle Teilnehmer in Birkenwerder auf einem Konsum-Parkplatz. Nachdem alle fünf Fahrzeuge beladen und die Mitfahrer sich platziert hatten, ging es auf Empfehlung von Arnim Zöller auf Autobahnen und Bundesstraßen Richtung Meck-Pom. Jeder hatte eine gut vorbereitete Liste mit farbig markierten Kartenausschnitten, Google-Earth-Ansichten, Zieladressen und Handynummern der Fahrer von Arnim erhalten.

Wie immer hatte er in der Pension „vorgeschlafen“ und die Unterkunft in der Nähe der Spielstätte für gut befunden. Wie wir erfahren haben, hatte ihn nicht einmal ein Sturz von einer dunklen Treppe im Spiellokal, bei seinem ersten Besuch dort, davon abgehalten, Stralsund als Gegner auszusuchen. Die Pension war auch ordentlich und alle haben dank Liste oder Navigationssystem mehr oder weniger pünktlich hingefunden. Siegfried Spiewok kam mit Ehefrau separat aus Belzig angereist.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen führte uns der Schatzmeister der Stralsunder durch die schön sanierte alte Hansestadt. Nach Kaffee und Kuchen gingen noch einige in den Hafen, um einen Blick auf die neue Rügenbrückenverbindung zu werfen. Um 18 Uhr begann in der großen Mensa der Fachhochschule der Blitzkampf nach Scheveninger System - jeder gegen jeden der anderen Mannschaft - an 15 Brettern. Bald merkten wir die Stärke unserer Gegener. Nach Bockwürsten und Bier in der Pause ging es mit Hermsdorf bergab. Der Schlußstand war dann 102,5 zu 122,5 für Stralsund.

Die ganz Unentwegten versammelten sich ab 23 Uhr noch in einem Zimmer und verfolgten per Internet die vier Weltmeisterpartien in Mexiko. Vielleicht hat es geholfen, denn am Sonntag, im eigentlichen Freundschaftskampf, gewannen wir in den 90 Minuten Partien souverän mit 9,5 zu 5,5. Herr Zöller betonte bei der obligaten Überreichnung des Gastgeschenktellers, dass die Stralsunder sich so engagiert haben und vor allen Dingen komplett angetreten sind.

Wiederum ein Teil der Schachreisenden verlängerte noch, bei Altweibersommerwetter, mit einem Abstecher nach Peenemünde, Raketenentwicklungsort des 3. Reiches, einen Kurztrip auf Ostseesand und leckerem Fischessen in Karlshagen und fuhren wir erst wieder Richtung Berlin, als die anderen schon längst zu Hause waren.

Eine schöne Wochenendtour und schade für alle, die diesmal nicht dabei waren!

Martin Hamann
(Vorsitzender des SK CAÏSSA)

Fotos von unserer Schachreise 2007 nach Stralsund:

Vielen Dank an Heinrich, Thomas, Carsten und Ralf für die Fotos.

© SG Hermsdorf 2017
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Disclaimer   Stand: 06.10.2015