Spielgemeinschaft SK CAÏSSA/VfB Hermsdorf Schach
Rot-Weiss: Nr. 421
Home :: Archiv :: Rot-Weiss: Nr. 421
Home
Spielabende
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Berichte
Download
Anschriften

Schach

Arnim Zöller
Dorndreherweg 5
13505 Berlin
Telefon 436 13 39
VfB Hermsdorf e.V. Schachabteilung


Jahreshauptversammlung 2013

Am 7. März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Schachabteilung statt. Die Teilnehmer dankten dem Abteilungsvorstand für die geleistete Arbeit. Die Kassenabrechnung 2012 wurde ebenso bestätigt wie der Haushaltsplan für 2013. Im Hinblick auf die regelmäßig stattfindenden Schachreisen wird geprüft, ob im September ein Schachwettkampf in Stettin durchgeführt werden kann.

Berliner Mannschaftsmeisterschaft (BMM)

Am 21. April endete die Saison 2012/13 der BMM. Sie war für unsere drei Mannschaften außerordentlich erfolgreich. Während sich die 1. Mannschaft mit einem 5:3 Auswärtssieg beim SC Kreuzberg 3 den 5. Platz in der Stadtliga B sicherte, gelang den anderen beiden Mannschaften in souveräner Manier der Aufstieg in die jeweils nächsthöhere Klasse. Die 2. Mannschaft trennte sich am abschließenden Spieltag vom SV Empor Berlin 3 unentschieden 4:4. Die 3. Mannschaft brachte mit einem 7,5:0,5 Kantersieg gegen SK Tempelhof 4 das Kunststück fertig, verlustpunktfrei über alle Runden zu kommen und dabei 52 Brettpunkte einzusammeln.

Berliner Feierabendliga (BFL)

Die Gruppenspiele der BFL sind schon Ende Februar zu Ende gegangen. Die 1. Mannschaft belegte in der Besetzung Burger, Schmidt, Glatthor und Hamann in der Staffel A einen 5. Platz. Leider klappte es nicht mit dem Einzug in das Halbfinale, für das sich in dieser Staffel die beiden Ersten qualifizierten. Die 2. Mannschaft belegte in Staffel C in der Besetzung Dr. Zwingel, Korczak, Dietrich und Dr. Theilig ebenfalls den 5. Platz. Sie musste bei ihrer ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb einiges an Lehrgeld zahlen und insbesondere erkennen, dass sich die BFL mit ihren Besonderheiten (4-er Mannschaften und nur 2 Stunden Bedenkzeit) doch deutlich von der Berliner Mannschaftsmeisterschaft unterscheidet. Das Experiment, erstmals mit zwei Mannschaften angetreten zu sein, kann ohne Einschränkung als gelungen bezeichnet werden. Es gab an keinem Spieltag Besetzungsprobleme. Auch in der Saison 2013/14 wollen wir deshalb in diesem Wettbewerb wieder mit zwei Mannschaften an den Start gehen.

Berliner Einzelmeisterschaft

In der Meisterklasse der Berliner Einzelmeisterschaft war der VfB Hermsdorf in diesem Jahr wieder durch Heinrich Burger vertreten. Mit 4,0 Punkten aus 9 Runden belegte er einen durchaus beachtlichen 13. Platz unter 20 Teilnehmern, auch wenn er einschätzt, dass in Anbetracht des Verlaufs seiner Partien durchaus noch mehr möglich gewesen wäre.

In dem parallel dazu laufenden Offenen Qualifikationsturnier konnte der 11-jährige Mert Acikel 5,5 Punkte aus 9 Runden holen. Dieses sehr gute Ergebnis brachte ihm nicht nur die Startberechtigung für die BKlasse ein, sondern auch einen Zuwachs von 167 Punkten in der DWZ-Wertung.

Deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft

In der Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft, die auch dieses Jahr wieder in Oberhof stattfand, erreichte Mert in den 11 Runden der U12-Gruppe mit 6,5 Punkten den 25. Platz von 96 Teilnehmern und ließ dabei vier andere Kinder seiner Altersgruppe aus Berlin hinter sich, die bei der Berliner Jugendeinzelmeisterschaft vor ihm gelandet waren (darunter den aktuellen Berliner Jugendmeister U12, Marcel Petersen).

Reinhard Theilig
(Pressewart der Schachabteilung)

© SG Hermsdorf 2017
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Disclaimer   Stand: 02.10.2015