Spielgemeinschaft SK CAÏSSA/VfB Hermsdorf Schach
Rot-Weiss: Nr. 312
Home :: Archiv :: Rot-Weiss: Nr. 312
Home
Spielabende
Schachtraining
Terminplan
DWZ
Vereinsturniere
Hall of Fame
BMM
Links
Chronik
Schachreisen
VfB-Berichte
Download
Anschriften

SG Hermsdorf 1nternational

Nach einigen Verzögerungen bei den Turnierauswertungen des Weltschachverbandes FIDE werden ab 1. Juli 1997 mit Sven Joergens und Utz Lachmann erstmals zwei Spieler der SG Hermsdorf in der Weltrangliste geführt. Durch ihre Ergebnisse beim Turnier Berliner Sommer 1995 und 1996 haben beide eine ELO-Zahl von 2100 erzielt.

Berliner Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 1997

In der ersten Runde der Berliner Pokal-Mannschaftsmeisterschaft konnte die die SG Hermsdorf dem 2.Bundesligisten Lasker Steglitz ein 2:2 abringen und schied erst nach Brettwertung aus, da Ralf Zöller seine Partie gegen den Internationalen Großmeister Sergej Kalinitschew am 1.Brett verlor. Besonders bemerkenswert ist der Sieg von Christian Piesnack gegen Wladimir Schilow, den Topscorer von Lasker in der 2.Bundesliga.

SG Hermsdorf-Lasker Steglitz2:2
Zöller, R (2113)-Kalinitschew, S (2506)0:1
Lachmann, U (2041)-Penzold, A (2261)remis
Piesnack, C (2001)-Schilow, W (2318)1:0
Joergens, S (1972)-Geissler, R (2198)remis

In Klammern die Deutschen Wertzahlen aus 03/97.

Schachfahrt Eberswalde

Am Sonntag, dem 21. September 1997, ist es endlich wieder soweit: wir fahren weg. Zwar nicht so weit - "nur" nach Eberswalde -, aber dafür sparen wir diesmal die Übernachtung. Vormittags werden wir gegen den ESV Eberswalde (1. Mannschaft in der Landesliga) ein Match bestehend aus 90-Minuten-Partien austragen, und später dann werden wir versuchen, unsere Gegner in einem Blitzturnier zu überwältigen. Hoffen wir, daß diese Tagesfahrt uns genauso viel Spaß bereiten wird wie die bisherigen.

Berliner Sommer

In diesem Jahr nahmen erneut Utz Lachmann und Christian Piesnack an dem legendären Berliner Sommer teil. Insgesamt kämpften 542 Teilnehmer aus vielen Nationen und mit vielen Titeln um die begehrten Geld- und Sachpreise. Welche Güte dieses Turnier hat läßt sich auch daran erkennen, daß der nominell stärkste Teilnehmer Joel Lautier mit einer Elo-Zahl von 2660 schließlich nur auf Rang 31 landen konnte. Gewonnen haben punktgleich drei Spieler aus der Ukraine. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Utz, der mit 5,5 Punkten den Platz 138 belegte und damit einen Sonderpreis für die besten Spieler unter Elo 2200 einheimsen konnte (200 Märker). Unter seinen Gegnern waren sieben Elo-Träger; aus diesen Partien holte er 3,5 Punkte. Zeitweise war Utz führend für den o. g. Sonderpreis, aber letztlich landete er bei der Sonderwertung "nur" auf Platz drei (aber 200 Mark sind ja auch nicht übel...). Christian erspielte sich mit 4,5 Punkten den 287. Platz, ist also in der Mitte angekommen. Er hatte sechs Elo-Träger unter seinen Gegnern und erreichte gegen diese zwei Punkte. Herzlichen Glückwunsch für Euer gutes Abschneiden.

Berliner Mannschaftsmeisterschaft 97/98

Diesmal, wie auch die Jahre zuvor, werden wieder drei Mannschaften der SG Hermsdorf um den Aufstieg kämpfen. Mittlerweile stehen die Termine fest, und so sollen hier die noch in diesem Jahr liegenden genannt werden: 1. Runde: 26.10.97, 2. Runde: 16.11.97, 3. Runde: 30.11.97, 4. Runde: 14.12.97.

© SG Hermsdorf 2017
 Mail Kontakt   W3C-Validation   Impressum   Disclaimer   Stand: 02.10.2015